/ Kursdetails

20H-9002 Möglichkeiten der Schmerzlinderung unter der Geburt

Beginn Mo., 31.08.2020, 19:00 - 21:15 Uhr
Kursgebühr Die Teilnahme ist kostenlos.
Dauer 1 Abend
Status frei - 67 Plätze
Kursleitung Priv. Doz. Dr. med. Christian Hönemann
Dokumente Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
Jede natürliche Geburt ist mit Schmerzen verbunden. Doch Schmerz ist nicht gleich Schmerz. Er wird individuell wahrgenommen. Was für eine Frau gut auszuhalten ist, kann für eine Andere schon unerträglich sein. Außerdem kann keine Schwangere vorhersehen, wie ihre Geburt verläuft und wie sie darauf reagieren wird. Glücklicherweise verlangt das auch niemand. Jede Frau darf sich auf das Geburtserlebnis einlassen und aus der Situation heraus entscheiden, ob sie mit den Schmerzen zurechtkommt oder ob sie Hilfe annehmen will.
Eine Schmerzerleichterung kann z.B. durch eine anästhesiologische Schmerzkathedertechnik (Periduralanästhesie) deutlich verringert werden. In dieser kostenlosen Infoveranstaltung soll den werdenden Müttern und Vätern die Angst vor einem regionalen Narkoseverfahren genommen werden, welches nachweislich keinen Nachteil für die Frauen bzw. Kinder unter der Geburt hat. Unter anderem soll erläutert werden: Was ist eine Periduralanästhesie? Welche Medikamente setzt man dafür ein? Wann sollte man sich hierüber informieren? Wann sollte eine Periduralanästhesie zur Erleichterung der Geburt angelegt werden? Es besteht im Anschluss die Möglichkeit, persönliche Fragen an den Referenten zu stellen.


Kurs abgeschlossen

Kursort

Vechta. Niels-Stensen-Haus, Bürgermeister-Möller-P

Bürgermeister-Möller-Platz 1
49377 Vechta

Termine

Datum
31.08.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:15 Uhr
Ort
Bürgermeister-Möller-Platz 1, Vechta. Niels-Stensen-Haus, Bürgermeister-Möller-Platz 1