Einweihung Visbek und den Tag der offenen Tür


Mit rund 150 geladenen Gästen feierten die Kreisvolkshochschule Vechta e. V. und das Familienbüro der Gemeinde Visbek am Freitag,

den 29. März 2019 die Einweihung des Hauses der Bildung und Familie. Gleichzeitig wurde auch das  Hotel „Visbeker Deern“ eingeweiht. Die drei Institutionen bringen jetzt neues Leben auf den „Eikenhoff“, dem ehemaligen Hof Zurhake. „Maria und Hermann Schickling haben mit ihrem Eikenhoff den Standort Visbek noch attraktiver gemacht“, lobte Werner Fangmann das Engagement der Eigentümer. Man spüre, dass der gemeinsame Wunsch bestehe, hier etwas Besonderes zu schaffen, so Fangmann weiter. Visbeks Bürgermeister Gerd Meyer fasste zusammen, was wohl die meisten Gäste empfanden: „Hier ist eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten entstanden.“ Die Einweihung wurde durch beiden Pfarrer Hermann Josef Lücker und Wilfried Scheuer vorgenommen.

Am Sonntag den 31. März 2019 waren unter dem Motto „Tag der offenen Tür auf dem Eikenhoff“ alle Visbeker und alle Interessierten eingeladen, sich über die neuen Angebote des „Eikenhoffs“ zu informieren. Bei strahlendem Sonnenschein erwartete die Besucher ein buntes Programm. So sorgten der Kinderchor Visbek, der Musikverein Visbek und die Big Band Horntime für die musikalische Gestaltung. Im Haus der Bildung und Familie bot die Kreisvolkshochschule Schnupperkurse wie Yoga, Fotografieren oder die Herstellung von Marzipanfiguren an. Kinder konnten im Basti-Bus kreativ werden oder sich an der mobilen Kletterwand erproben. Zudem hatten die Besucher die Möglichkeit, die moderne Seminartechnik zu erleben, sich über die Familienförderung des Familienbüros zu informieren oder einen Blick in die Räume des neuen Hotels „Visbeker Deern“ zu werfen. Mit einem Kran der Firma Schickling, konnten die Besucher den Eikenhoff aus 35 Metern Höhe erleben.


Zurück