Logo

10er Karte ermöglicht Präventions- und Ausgleichssport ohne Vertragsbindung

Vechta – Mit dem gerade gestarteten Herbstsemester-Programm bietet die Kreisvolkshochschule Vechta e. V. jetzt auch „Tabata Training“ an. Dabei handelt es sich um ein hochintensives Intervalltraining, das das gesamte Herz-Kreislaufsystem trainiert und die Fettverbrennung ankurbelt. Geleitet wird dieser Kurs, der immer montags von 18.00 – 18.45 Uhr in der Gymnastikhalle des Niels-Stensen-Hauses, stattfindet, von Beate Lonnemann. 

Der Kurs ist nur einer von verschiedenen Fitness-Angeboten der Kreisvolkshochschule Vechta e. V., die nach dem sogenannten 10er-Karten-System durchgeführt werden. Dadurch haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, je nach Lust und Zeit an allen Kursen aus dem 10er-Kurssystem teilzunehmen und zwischen den einzelnen Kursen zu variieren. Zu den weiteren Angeboten gehören „Complete Body Workout“, „Core-Fascination“, „FitnessMix“, „PowerPur“, „Rücken-Fit“ oder „Zumba Fitness®“. Außerdem werden spezielle Kurse für Frauen und Männer ab 50 sowie für Seniorinnen und Senioren ab 60 Jahren angeboten ebenso wie Beckenbodengymnastik oder Reha-Sport. Neu im Programm ist „Dance Workout“ mit Elementen aus Fitness, Aerobic und Tanz. Es besteht keine Vertragsbindung. „Man bezahlt nur für die Stunden, an denen man teilnimmt“, erklärt Maria Abeling-Stegkämper das System. Weitere Informationen sowie das komplette Fitness-Kursprogramm sind auch im aktuellen Programmheft der Kreisvolks-hochschule Vechta e. V. zu finden oder im Internet unter www.kvhs-vechta.de. 

Nach oben